Vita


Der Tenor Fabian Kelly studiert seit dem Abitur 2013 Musik und Französisch auf Lehramt an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz sowie seit 2016 Opern,- und Konzertgesang in der Klasse von Prof. Andreas Karasiak.

 

Seine musikalische Ausbildung begann im Alter von 6 Jahren mit Klavierunterricht, danach folgte Orgelunterricht sowie eine Ausbildung in Harmonielehre und Tonsatz. Mit 15 Jahren sang er im Oratorienchor „Liedertafel“ in Neustadt an der Weinstraße, in welchem er bereits Solopartien übernahm. 2017 debütierte er in der Zauberflöte für Kinder an der Hochschule für Musik Mainz als Tamino, ebenso sang er die Rolle des Sellem in der Opernproduktion der HfMM von Stravinsky's "The Rake's Progress".

 

Neben seinen Tätigkeiten als Chorleiter und nebenamtlicher Organist  konzertierte Fabian Kelly bereits als Tenor in Malta, London, Antwerpen und Luxembourg. Gefragt in In- und Ausland ist er 2018 Solist des Rheinvokalfestivals sowie regelmäßiger Solist der Galluskonzerte.

 

Fabian Kelly ist Mitglied des Exzellenzprogrammes „Barock Vokal“, welches sich der historischen Aufführungspraxis von Werken aus der Renaissance bis zur Weimarer Klassik widmet. Anfang 2017 war er als Solist mit dem European Youth Orchestra auf ihrer Europatournee zu hören. Mit besonderer Vorliebe pflegt der junge Tenor jedoch das Vokalwerk Johanns Sebastian Bachs, in dessen Kantaten, Oratorien und Passionen er regelmäßig als Solist zu hören ist. 

 

Kelly ist Preisträger des Fritz-Wunderlich-Stipendiums 2018 sowie des Meistersingerwettbewerbes der Stadt Neustadt an der Weinstraße (Förderpreis 2017). Meisterkurse mit Ton Koopman, Sigiswald v. Kuijken, Andreas Scholl, Alfred Brendel, Valentin Erben, Terry Wey, Alfredo Bernadini, Manfredo Kraemer, Stephan Schreckenberger, Ralf Otto, Martin Lutz, Christian Rohrbach, Claudia Eder sowie Peer Boysen ergänzen seine musikalische Ausbildung.